Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Malen und Meditieren – Malend unterwegs zu meinem eigenen Ort

14. Mai 2021, 17:00 - 16. Mai 2021, 13:30

Die Corona-Krise hat unserer Reise- und Pilgerlust deutliche Grenzen gesetzt. Der Radius wurde plötzlich kleiner. Der Blick auf unser Zuhause rückt damit intensiv in den Fokus. Vielleicht haben wir uns bisher wenig Gedanken darüber gemacht, wo und wie wir wohnen sowie auch darüber, was Wohnen für uns persönlich überhaupt bedeutet.

Was heißt „mein Zuhause“? – Fühle ich mich dort wohl?
Was bedeutet mir „ Heimat“? – Was verstehe ich darunter? – Wie wirkt sie in mir?
Finde ich in meiner Seele eine innere Heimat, meinen inneren Ort? – Wo kommt meine Seele zur Ruhe?

Im Seminar wollen wir unserem je eigenen Wohlfühl-Ort auf meditative und kreative Weise nachspüren. Gemeinsam und dennoch auf je eigene Weise werden wir auf eine Spurensuche gehen. Mit Hilfe angeleiteter Maleinheiten nach der Methode des „Intuitiven Malens“ von C.G. Jung und vertiefenden Texten, Märchen, Gebeten, Stille- Übungen und Meditation.
Wir wollen unsere innere Lebendigkeit entdecken und ihr auf schöpferische Weise Ausdruck verleihen. Dabei kann es geschehen, dass wir mit unserem wahren Selbst oder dem Göttlichen in Berührung kommen.
Wir malen überwiegend mit Acrylfarben. Malmittel und Papier werden gestellt. Es werden keine Malkenntnisse vorausgesetzt.

Bitte mitbringen: Pinsel in unterschiedlicher Größe und eine Malschürze.

Leitung: Ines Rombach, Pädagogin, Seelsorgerin mit Zusatzausbildung in Kunsttherapie

Kursgebühr: 110,- €  inkl. Material
Unterkunft/Verpflegung: ab 129,-€
Verpflegungspauschale ohne Unterkunft: 57,-€

 Malen und Meditieren – Malend unterwegs zu meinem eigenen Ort (PDF, 1,4 MB)

Details

Beginn:
14. Mai 2021, 17:00 Uhr
Ende:
16. Mai 2021, 13:30 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Gästehaus