Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vergebung ohne Versöhnung – geht das?

6. April, 14:30 - 8. April, 13:30

Ertragt einander! Seid nicht nachtragend, wenn euch jemand Unrecht getan hat, sondern vergebt einander, so wie der Herr euch vergeben hat. Kol 3,13 GNB

Vergebung wird je nach eigenen Erfahrungen in der Herkunftsfamilie, in unserem Alltag, mit Freunden und in der Gemeinde anders gesehen und praktiziert. Viele kränkende und verletzende Situationen, die wir selbst erfahren haben, lösen in uns eine Belastung aus, die uns in Stress, Krankheit und Isolation führen kann. Genauso kann es unseren Mitmenschen gehen, wenn wir ihnen Unrecht getan haben. Um uns hieraus zu befreien, gibt es verschiedene Wege zur Vergebung. Und manchmal dürfen wir auch das Geschenk der Versöhnung erleben.
Wann was angestrebt werden soll, werden wir im Laufe des Seminars gemeinsam erarbeiten. Sicher ist: Wenn wir ehrlich, wahrhaftig und vergebend leben, werden wir befreiter unser Leben führen können. Die Wertschätzung und die Liebe zu unseren Mitmenschen werden dadurch gestärkt – und letztendlich unsere körperliche, seelische und geistige Gesundheit.
Den Weg der Vergebung müssen wir nicht alleine gehen. Gott möchte uns dabei begleiten. Er hat es uns in Jesus vorgelebt. Jesus hat unsere Schuld bereits bezahlt. Vergebung bietet also die große Chance, unseren inneren Frieden zu finden und ein zufriedendes und glückliches Leben zu führen.

Bitte bringen Sie Folgendes mit: bequeme und wetterfeste Kleidung, dicke Socken, Bibel, Schreibzeug, Block.

Leitung:
Bernita Schreiner: Heilpraktikerin für Psychotherapie, Christliche Therapeutin (de’ignis), Fachberaterin für Antistressmaßnahmen, Partnerschule®-Trainerin

Kursgebühr: 100,- €
Unterkunft/Verpflegung: ab 135,-€

 Vergebung ohne Versöhnung – geht das? (PDF, 1,7 MB)

Details

Beginn:
6. April, 14:30 Uhr
Ende:
8. April, 13:30 Uhr

Veranstaltungsort

Gästehaus