Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Tage der Kontemplation mit dem Herzensgebet – Das Gleichnis vom Sämann und der ungleichen Saat

9. Juli, 17:00 - 11. Juli, 13:30

Zu diesen Tagen sind Menschen aller Altersstufen eingeladen, die eine Sehnsucht verspüren, die Praxis des Herzensgebetes kennenzulernen oder zu vertiefen. Dabei kann das kontemplative Schweigen helfen, die Gegenwart Gottes und sein Wirken in uns achtsam und liebevoll wahrzunehmen.
Sowohl Einsteiger als auch diejenigen, die ihre kontemplative Praxis festigen möchten sind herzlich willkommen. Das Herzensgebet verbindet ostkirchliche mit westkirchlichen Traditionen kontemplativen Betens und gibt Raum, die Kunst der Achtsamkeit, des Innehaltens und der Verlangsamung einzuüben.

Elemente: Praktische Hinführung, geistliche Impulse zum Thema, Wahrnehmungsübung in der Natur, Sitzen und Gehen in der Stille, Körperwahrnehmungsübung (sanft unterstützt durch Klangschalen), durchgehendes
Schweigen, Möglichkeit zum persönlichen Begleitgespräch.

Mitzubringen:
Bequeme Kleidung und warme Socken. Für Ihre Notizen ein Tagebuch oder einen Schreibblock. Es stehen Meditationsbänkchen und Stühle zur Verfügung. Wenn Sie lieber auf Ihrem eigenen Bänkchen oder Kissen sitzen möchten, bringen sie dies bitte mit.

Leitung: Petra Bigge – Gemeindereferentin, Klinikseelsorgerin, Kontemplationsbegleiterin
Christine Ockenfels – Diplom-Heilpädagogin, Klangmassage-praktikerin (PHI), Kontemplationsbegleiterin, Hospiz- und Trauerbegleiterin

Kursgebühr: 110,- €  inkl. Material
Unterkunft/Verpflegung: ab 129,- €

 Tage der Kontemplation Juli (PDF, 918,3 KB)

Details

Beginn:
9. Juli, 17:00 Uhr
Ende:
11. Juli, 13:30 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Gästehaus