Lädt Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Juli 2022

Meditative Fotografie

1. Juli, 17:00 - 3. Juli, 13:30

Fotografieren ist eine wunderbare Möglichkeit, die eigene Kreativität auszuleben. Von jeher hat die Fotografie die Menschen fasziniert, aber nie wurde so viel fotografiert wie heute. Die Meditative Fotografie versucht, der zunehmenden Beliebigkeit des modernen Fotografierens entgegenzuwirken. Es geht um eine Methode des Fotografierens, die sich vom gedankenlosen Knipsen ebenso wie vom aufwändigen Fotoshooting abhebt. Auf diese Weise entstehen Bilder, die andere Menschen berühren können und uns selbst helfen, im Prozess des Fotografierens wie in der Betrachtung der Bilder zur Ruhe…

Erfahren Sie mehr »

Zeit für dich – Malen am Sonntagnachmittag

3. Juli, 14:00 - 17:00

Wir malen in der Stille. Getragen durch die Gruppe und inspiriert durch die Farben und einleitende Texte können wir uns auf den Weg machen und unsere Ressourcen entdecken bzw. wiederfinden. Das Wesentliche ist in Kontakt mit uns selbst zu sein. Alles, was wir für das Malen brauchen, steht bereit. Wer will, kann im Anschluss an das Malen am Stundengebet der Schwestern teilnehmen. Leitung: Anemone Oesterle, Pädagogin, Ausbildung als Malbegleiterin für Ausdrucksmalen Teilnahmegebühr: 27,- €  (ohne Verpflegung)

Erfahren Sie mehr »

Mittwoch im Kloster – Mystische Praxis in Christentum und Buddhismus

6. Juli, 19:30 - 21:00

Mittwoch im Kloster Kassiansaal Mystische Praxis in Christentum und Buddhismus Die Mystik ist die Seele jeder Religion. Sie ist wie eine Landkarte mit vielen Wegen zum Urgrund des Menschen und der Welt. Die Weltreligionen haben bewährte Erfahrungs- und Erkenntniswege entwickelt, um zuerst aus dem Sein als aus dem Haben zu leben. Zwei Wege werden an diesem Abend mit ihren unterschiedlichen Voraussetzungen dargestellt. Vortrag von Gerhard Elwert, Theologe, Kontemplationslehrer   Eintritt: 10 € - Ermäßigt: 5 €

Erfahren Sie mehr »

Tage der Kontemplation mit dem Herzensgebet – Das Gleichnis vom Sämann und der ungleichen Saat

8. Juli, 17:00 - 10. Juli, 13:30

Zu diesen Tagen sind Menschen aller Altersstufen eingeladen, die eine Sehnsucht verspüren, die Praxis des Herzensgebetes kennenzulernen oder zu vertiefen. Dabei kann das kontemplative Schweigen helfen, die Gegenwart Gottes und sein Wirken in uns achtsam und liebevoll wahrzunehmen. Sowohl Einsteiger als auch diejenigen, die ihre kontemplative Praxis festigen möchten sind herzlich willkommen. Das Herzensgebet verbindet ostkirchliche mit westkirchlichen Traditionen kontemplativen Betens und gibt Raum, die Kunst der Achtsamkeit, des Innehaltens und der Verlangsamung einzuüben. Elemente: Praktische Hinführung, geistliche Impulse zum…

Erfahren Sie mehr »

Malen und Meditation Tageskurs

9. Juli, 10:00 - 16:00

Das intuitive Malen ermöglicht einen Zugang zu sich selbst. Innere Bilder und Gefühle finden beim Malen ihren Ausdruck. In der Ruhe, die das Kloster ausstrahlt, dem Getragen-sein durch die Gruppe und dem Experimentieren mit Farben kann man den Alltag hinter sich lassen und sich auf eine Entdeckungsreise begeben, bei der wir staunen über den Reichtum unserer inneren Welt. Papier an Malwänden, Pinsel und Farben stehen bereit. Der Maltag beginnt mit einer Meditation, bei der wir uns auf den Weg der…

Erfahren Sie mehr »

August 2022

Mittwoch im Kloster – Der Christliche Narr – Lesung

3. August, 19:30 - 21:00

Wer zeigt sein wahres Gesicht ? Wer kann ein wahres Gesicht erkennen ? Erkennen können wir nur die Dinge, denen wir gleichen. Das ist das Thema des christlichen Narren, der uns mit einem unaussprechlichen Blick anschaut. Lesung aus dem Buch „ Der christliche Narr“ von Walter Nigg. Es lesen Frank Albrecht und Ursula Albrecht www.praxis-albrecht.eu Eintritt: 10 € - Ermäßigt: 5 €

Erfahren Sie mehr »

Auf zum Singen! Zur Stimme – zur Musik finden

19. August, 17:00 - 21. August, 13:30

Die menschliche Stimme ist nicht allein zum Sprechen da. Das erkennt man schon an ihrem Tonumfang. Im alltäglichen Gebrauch nutzen wir nur einen sehr kleinen Teil der stimmlichen Möglichkeiten, die wir eigentlich alle haben. Viele Menschen haben seit der Schulzeit nicht mehr gesungen, oder tun es vielleicht noch unter der Dusche oder beim Staubsaugen. Immerhin. Frank Albrecht und Bo Wiget schaffen einen Rahmen, in dem alle zum Singen kommen. Alle Menschen können ihre Stimme nützen; alle können singen. Mittelst einfacher…

Erfahren Sie mehr »

September 2022

Mittwoch im Kloster – Heimat

7. September, 19:30 - 21:00

Heimat Vortrag: Sr. M. Susanna Zimmerer OCIst  - Lesung: Ursula Albrecht  -  Frank Albrecht  *** Heimat verweist auf eine Beziehung zwischen Mensch und Raum (Territorium). Im allgemeinen Sprachgebrauch wird 'Heimat' auf den Ort angewendet, in den ein Mensch hineingeboren wird und in dem die frühesten Sozialisationserlebnisse stattfinden, die zunächst Identität, Charakter, Mentalität, Einstellungen und Weltauffassungen prägen. Er steht auch in einer Beziehung zum Begriff der „Siedlung“; dieser bezieht sich, im Gegensatz zum Wohnplatz, in der Regel auf eine sesshafte Lebensform,…

Erfahren Sie mehr »

Malen und Meditation Tageskurs

10. September, 10:00 - 16:00

Das intuitive Malen ermöglicht einen Zugang zu sich selbst. Innere Bilder und Gefühle finden beim Malen ihren Ausdruck. In der Ruhe, die das Kloster ausstrahlt, dem Getragen-sein durch die Gruppe und dem Experimentieren mit Farben kann man den Alltag hinter sich lassen und sich auf eine Entdeckungsreise begeben, bei der wir staunen über den Reichtum unserer inneren Welt. Papier an Malwänden, Pinsel und Farben stehen bereit. Der Maltag beginnt mit einer Meditation, bei der wir uns auf den Weg der…

Erfahren Sie mehr »

Zeit für dich – Malen am Sonntagnachmittag

11. September, 14:00 - 17:00

Wir malen in der Stille. Getragen durch die Gruppe und inspiriert durch die Farben und einleitende Texte können wir uns auf den Weg machen und unsere Ressourcen entdecken bzw. wiederfinden. Das Wesentliche ist in Kontakt mit uns selbst zu sein. Alles, was wir für das Malen brauchen, steht bereit. Wer will, kann im Anschluss an das Malen am Stundengebet der Schwestern teilnehmen. Leitung: Anemone Oesterle, Pädagogin, Ausbildung als Malbegleiterin für Ausdrucksmalen Teilnahmegebühr: 27,- €  (ohne Verpflegung)

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren