Lädt Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Juli 2021

Mittwoch im Kloster – Die Wolke des Nichtwissens

7. Juli, 19:30 - 21:00

DIE WOLKE DES NICHTWISSENS   *** Klassiker der Kontemplation   *** „The Cloud of Unknowing“ ist der Titel einer Schrift über den mystischen Weg, die am Ende des 14. Jahrhunderts (um 1390) in England in mittelenglischer Volkssprache entstanden ist. Weil der Autor seinen Namen in seinem Werk nicht preisgibt, wird vom Cloud-Autor gesprochen. Das zentrale biblische Bild, das der Schrift ihren Namen gegeben hat, ist die Wolke am Gipfel des Gottesberges Sinai, innerhalb derer Mose Gott erfahren durfte (Exodus 16,10). Damit ist auch der zentrale Inhalt des Werkes benannt: Die geistliche Einung des Menschen mit…

Mehr erfahren »

August 2021

Mittwoch im Kloster – Lieben heißt in den Abstand einwilligen

4. August, 19:30 - 21:00

„LIEBEN HEIßT IN DEN ABSTAND EINWILLIGEN“   *** „Mit reiner Liebe lieben, heißt in den Abstand einwilligen“ aus dem Buch „Schwerkraft und Gnade“ von Simone Weil.   *** Simone Adolphe Weil (* 3. Februar 1909 in Paris; † 24. August 1943 in Ashford, England) war eine französische Philosophin, Dozentin und Lehrerin jüdischer Abstammung. Zunächst war sie eine agnostisch orientierte Gewerkschafterin. Später entwickelte sie sich zu einer bekannten Mystikerin. Die Einheit von Politik und Religion gab sie niemals auf. Ihr Denken war von christlicher Mystik sowie von platonischen und buddhistischen Einsichten geprägt, darüber hinaus auch von der jüdischen Tradition, wozu sie sich aber nicht bekannte.…

Mehr erfahren »

September 2021

Mittwoch im Kloster – Alles Leben ist heilig

1. September, 19:30 - 21:00

ALLES LEBEN IST HEILIG   *** Erfahrungen im Leben von William Blake   *** William Blake wurde am 28. November 1757 in London geboren und starb am 12. August 1827 in London. Er war ein englischer Dichter, Naturmystiker, Maler und Erfinder der Reliefradierung. Sowohl sein künstlerisches als auch sein literarisches Werk wurde von seinen Zeitgenossen weitgehend abgelehnt. Blakes Leben ist immer reich an Widersprüchen gewesen. Er mied die Öffentlichkeit. Viele Zeitgenossen rühmten seine Sanftmut, aber wehe dem Widersacher, der seinen Zorn erregte.…

Mehr erfahren »

Oktober 2021

Mittwoch im Kloster – Ent-täuschung in der Logotherapie und Existenzanalyse

6. Oktober, 19:30 - 21:00

ENT-TÄUSCHUNG IN DER LOGOTHERAPIE UND EXISTENZANALYSE   *** Mit Liedern aus der „Winterreise“ von Franz Schubert.   *** Vortrag: Frank Albrecht Lieder: Frank Albrecht   *** Viktor Emil Frankl ist am 26. März 1905 in Wien geboren und am 2. September 1997 in Wien gestorben. Er war ein österreichischer Neurologe und Psychiater. Er begründete die „Logotherapie und Existenzanalyse“, die eine sinnzentrierte Psychotherapie ist. Eines seiner bekanntesten Werke ist das im Jahr 1946 erschienene Buch „Trotzdem Ja zum Leben sagen- Ein Psychiater erlebt das Konzentrationslager“,…

Mehr erfahren »

November 2021

Mittwoch im Kloster – Wir alle müssen Einzelne werden

3. November, 19:30 - 21:00

WIR ALLE MÜSSEN EINZELNE WERDEN   *** Sören Kierkegaard als Vorläufer der Tiefenpsychologie   *** Lesung: Ursula Albrecht, Frank Albrecht   *** Søren Aabye Kierkegaard wurde am 5. Mai 1813 in Kopenhagen geboren und starb am 11. November 1855 in Kopenhagen. Er war ein dänischer Philosoph, Theologe und religiöser Schriftsteller. In seinen meist unter Pseudonymen veröffentlichten Schriften zeigte er sich als Verfechter der Idee des Christentums. Etwa ein Drittel seines gedruckten Werkes besteht ferner aus unter eigenem Namen veröffentlichten Predigten und geistlichen Reden. Auch wird Kierkegaard…

Mehr erfahren »

Dezember 2021

Mittwoch im Kloster – Der Winterzahnstocher

1. Dezember, 19:30 - 21:00

DER WINTERZAHNSTOCHER von Karl Valentin   *** Lesung mit Musik   *** Karl Valentin ist am 4. Juni 1882 in München geboren und am 9. Februar 1948 in Planegg gestorben. Er hieß mit bürgerlichen Namen Valentin Ludwig Frey. Er war ein deutscher Komiker, Volkssänger, Autor und Filmproduzent. Sein Humor beeinflusste zahlreiche Künstlerinnen und Künstler. Hier einige Aussagen von ihm: „Fremd ist der Fremde nur in der Fremde“ „Heut besuch ich mich, hoffentlich bin ich daheim“ „Mögen hätt ich schon wollen, aber…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren